· 

Hilfe für Tyra und Suzi

Tayra und Suzi - Ihre Geschichte

 

Suzi wurde in Bulgarien gerettet. Sie hatte als junge Hündin Misshandlungen jeglicher Art über sich ergehen lassen müssen. Nachdem sie in unserem Shelter erstmal unterkam hatte sie das Glück und durfte auf eine Pflegestelle in Deutschland ziehen, welche sie dann adoptierte.

 

Tayra kam aus einer kroatischen Tötung. Nachdem sie zum Wanderpokal geworden war durfte auch sie auf die Pflegestelle ziehen bei der Suzi lebte und wurde ebenfalls adoptiert.

 

Hier hätten sie ihr Glück für's Leben finden sollen. Es sah auch zwei Jahre lang so aus, bis sich alles wendete.

 

Sie wurden einfach im Haus zurückgelassen, sporadisch versorgt hausten sie dort wochenlang alleine ohne Zuwendung, Gassi,...... Bis aufmerksame Anwohner das Veterinäramt informierten und diese uns.

 

Nachdem sie für eine kurze Zeit notdürftig unterkamen, durften sie auf eine Not-Pflegestelle reisen. Doch auch diese war zeitlich begrenzt. Wir hatten gehofft sie würden in diesen drei Monaten ein zu Hause finden, leider vergebens.

 

So blieb als letzte Lösung eine Hundepension, die die beiden aufnahm. Wir sind froh darüber, dass die beiden gut versorgt sind. Aber es reißt ein großes Loch in unsere Taschen und wir wissen nicht wie lange wir die Kosten noch stemmen können.

 

Pro Tag sind es 30€. Dort sind sie nun seit 11.09. und es haben sich mittlerweile hier schon 1500€ angesammelt.

 

Wir brauchen dringend Eure Hilfe!

 

Schön wären auch Paten, die einen Teil der Kosten übernehmen könnten.

 

Kreditinstitut:

Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee

Kontoinhaber:

Pfotenfreunde Bayern e.V.

IBAN: DE57 7115 2570 0012 3651 02

BIC: BYLADEM1MIB

VERWENDUNGSZWECK: TAYRA UND SUZI

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0